TOPIC: [2011] 24.08.2011 - Superzelle bei Aken

[2011] 24.08.2011 - Superzelle bei Aken 30 Jul 2015 10:04 #19

 
Zusammenfassung
 
 
Art, Intensität und Zelltyp
 
 
Gewitter, starke Superzelle
 
 
Beteiligte Teammitglieder
 
 
Janette Mädchen
 
 
Chasingorte/ betroffene Orte
 
 
Aken/ weite Teile von Sachsen-Anhalt (nachfolgende Gewittersysteme)
 

Chasingbericht & Bilder von Janette

Zunächst einmal der Abend in Radarbildern. Man sieht im folgenden Bild eine sich entwickelnde Zelle zwischen Magdeburg und Bernburg. Die Zelle die wir uns später vorgeknöpft haben ist auch schon zu sehen (blauer Fleck an der Grenze von Thüringen zu Niedersachsen).




Im Folgenden sieht man einen schönen Splitt der Zelle bei Magdeburg und den weiteren Verlauf der beiden Zellen. Die unterste Zelle schert nach rechts, ein Hinweis für eine Superzelle. Auch unsere Zelle ist massiv gewachsen und ihre Zugbahn driftet im Radar ebenfalls deutlich nach rechts ab.



Den beiden organisierten Zellen folgt ein "Durcheinander", welches nun ebenfalls ins Bundesland zieht.



Unsere Zelle schwächelt.



Unsere Superzelle im Zeitraffer. Am Anfang war sie noch gut organisiert, schwächelte aber zum Ende des Zeitraffers:


Auf der Fahrt von Köthen nach Aken. Wie man im unteren Bild am Inflow-Band erkennt, ging es der Superzelle noch gut. Wir waren auf Abfangkurs. Leider versperrte uns die Elbe den Weg, um direkt unter die Zelle zu gelangen. Daher beobachteten wir von Aken aus.



Fraktus-Fetzen links, rechts der Aufwindteller.



Klassische Superzelle mit Wallcloud.



Die Superzelle bescherte uns später noch ein tolles Blitzfeuerwerk.





Gegen 23:00 Uhr fuhren wir wieder zurück nach Köthen und genehmigten uns noch einen Mitternachtssnack bei Mc Donalds. Aus Zeitungsberichten haben wir am Folgetag entnommen, dass die Superzelle Hagel in Grapefruitgröße in der Harzregion verursacht hat.

Zusammenfassung, Unwetterschäden & Analyse

Laut Augenzeugen soll es in Teilen Sachsen-Anhalts Überschwemmungen und umgestürzte Bäume/ Bauzäune gegeben haben. Außerdem kam es lokal zu Stromausfällen und zu Problemen bei der Funkkommunikation. Teilweise wurden auch Straßen durch umgestürzte Bäume und/ oder Überschwemmungen blockiert. Es kam zu heftigem Starkregen, (schweren) Sturmböen bis hin zu örtlichen Orkanböen sowie oftmals auch zu Hagel bzw. Großhagel.
LG Justin

Projekt- und Teamleiter der Stormchaser Sachsen-Anhalt
Last edit: Post by Justin Wenk.
The topic has been locked.
  • Page:
  • 1